035

Kehrrichtverbrennung Winterthur
Dienstgebäude

Kehrrichtverbrennung
Winterthur
Dienstgebäude

Kehrrichtverbrennung Winterthur Dienstgebäude

Vom funktionalen Bau zu einer Skulptur mit Post­karten­motiv-Status. Wichtig Vorgabe waren für die KVA Winterthur die hoch­komplexen Anforder­ungen der Ver­fahrens­prozesse und -technik. Genau so ent­scheidend war auch der städte­bauliche Aspekt, da der Bau aufgrund seiner schieren Grösse ganz klar ein raum­bildendes Element ist. Ent­standen ist das Konzept der zwei neuen Kamine.

Das Gebäude mit seinen nun drei Kaminen wird in der architekt­onischen Aus­formulierung als Land­marke am Rande der dicht besiedelten Kern­stadt von der Bevölkerung akzeptiert und wirkt eher als Skulptur denn als leidige Not­wendig­keit. Ebenso wurden die Betriebs­räume vom Dienst­gebäude von der Ver­waltung über die Seminar­räume und der Betriebs­kantine bis hin zu den Sanitär­räumen auf die Mit­arbeiter abgestimmt und vermitteln ihnen das Gefühl der Wert­schätzung für ihre tägliche Arbeit.

PROJEKTDATEN

ProjektTypologieJahrDisziplinStatusGrösseKundeStandortPartnerProjektleitung
KVA Winterthuröffentlich1991Architektur, FarbgestaltungrealisiertXLStadtverwaltung WinterthurWinterthurJoachim MantelJoachim Mantel

Bilder im Überblick

CLOSE MENU